Qualitätssicherung basiert auf dem Prinzip von Fördern und Fordern.

  • Im Rahmen des Förderkonzepts “Schüler helfen Schülern” geben ältere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 und Schüler der Stufe 8 im Rahmen des Sozialen Engagements in Absprache mit den Fachlehrern jüngeren Schülern der Klassen 6-8 Nachhilfe in Englisch, Mathematik, Latein und Französisch.
  • Das “Drehtürmodell” nutzen wir zur Begabtenförderung: Wir bieten Schülern an, Seminare als Schülerstudenten an der Universität zu besuchen, an eigenen Schwerpunktprojekten zu arbeiten oder in einem Fach, in dem sie unterfordert sind, am Unterricht der nächst höheren Klasse teilzunehmen.
  • Wir ermuntern zur Teilnahme an internationalen Wettbewerben (Bundeswettbewerb Fremdsprachen, Jugend forscht) und bieten Unterstützungskurse zum Erwerb englischer und französischer Sprachzertifikate an.

Hier finden Sie die Zusammenfassung des abschließenden Berichts zur Qualitätsanalyse.