Logo soziales EngagementSoziales Engagement ist uns wichtig und seit dem Schuljahr 2004/2005 fester Bestandteil unseres Schulprofils. Die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9 haben die Gelegenheit, abseits des schulischen Alltags, einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten. Ebenso wichtig ist uns, dass sich die SchülerInnen auf ihrem Weg zu einer erwachsenen Person weiter entwickeln und den Alltag in sozialen Einrichtungen unterschiedlicher Art entdecken.

Die Erfahrungsberichte aus den vergangenen zehn Jahren belegen: Jede Schülergeneration hat sich in vorbildlicher Weise sozial engagiert und die folgende Jahrgangsstufe schon früh begeistert. Die SchülerInnen erleben dabei in ihrem von hoher Motivation getragenen Einsatz die praktische Umsetzung der Werte, die uns als Cecilien-Gymnasium wichtig sind: gegenseitiger Respekt, Vertrauen und gegenseitige Hilfestellung.

Gerade in Zeiten einer globalisierten Wirtschafts- und Berufswelt werden „soft skills“ immer wichtiger: Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Kooperationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Übernahme konkreter sozialer Verantwortung. Alle diese skills werden im Rahmen unseres sozialen Engagements erweitert und geschult.

Aktuell leisten unsere SchülerInnnen der 9. Jahrgangsstufe gerne 50 Stunden in sozialen Einrichtungen ihrer Wahl in ganz Düsseldorf, wie z.B. in Senioreneinrichtungen, Kindergärten, der Düsseldorfer Tafel, der Kreativschule, Schulen usw.

Begleitet werden die SchülerInnen dabei von unseren engagierten Mitgliedern des Arbeitskreises „Soziales Engagement“, darunter LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen sowie Senior-MentorInnen, welche nach dem aktiven Berufsleben ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit unseren SchülerInnen teilen.

Seit 2009 ist die Diakonie Düsseldorf unser Partner im Bereich Ceci goes social. Frau Ding unterstützt unsere SchülerInnen in allen Fragen rund um das Engagement in den sozialen Einrichtungen.

Einig sind sich alle: Ceci goes social lohnt sich und macht Freu(n)de.

Stephanie Kessels und Sven Holly
für den Arbeitskreis Soziales Engagement – Oktober 2015